Cleantech-Fonds: Was ist das eigentlich?

Der Schutz der Umwelt und eine ökologische Lebensweise werden für die Menschen immer wichtiger. Darauf hat sich mittlerweile auch die Wirtschaft eingestellt und legt verstärkt Wert darauf selbst ökologischer zu arbeiten, nachhaltig zu produzieren und erneuerbare Energien zu nutzen und zugänglich zu machen. Daraus entstand ein ganzer Wirtschaftszweig, die Clean Technologies oder kurz Cleantech, die auch für die Finanzmärkte durch Fonds sehr interessant geworden sind und in die Anleger verstärkt investieren.

Was ist Cleantech genau?

Cleantech fasst alle Unternehmen zusammen, die Produkte oder Dienstleistungen erzeugen, die auf natürlichen Ressourcen aufbauen, wenig Energie verbrauchen und Abfälle bzw. Verschmutzung erzeugen und damit Kosten einsparen. Zu Cleantech gehören beispielsweise erneuerbare Energien und auch Recycling spielt mittlerweile in diesem Wirtschaftszweig eine große Rolle. Immer mehr Unternehmen setzen nicht nur auf erneuerbare Energien, sondern auf den Einsatz ökologischer Technologien in vielen betrieblichen Bereichen. Dazu gehört beispielsweise eine verbesserte Energie-Infrastruktur, der Umstieg auf Elektrofahrzeuge oder die Minderung von Abgasen und Abfällen durch Clean Technologie. Und Sie können mit Fonds in diese Technologien investieren, die dank guter Aussichten für die Zukunft als äußerst lukrativ gelten. Mittlerweile werden Umwelttechnologien von den Unternehmen nicht mehr als Nachteil gesehen, sondern als Chance in die eigene Zukunft zu investieren.

Die Finanzmärkte werden Grün

Das gestiegene Umweltbewusstsein und die steigenden Investitionen in ökologische Technologien lassen Unternehmen, die diese Technologien herstellen, wachsen. Die internationalen Finanzmärkte haben diesen Trend aufgegriffen und es wird zunehmend in Cleantech-Unternehmen investiert. Hinter dem Konzept der Cleantech-Fonds steht, bewusst ein Paket zu schnüren, das genau diese Unternehmen, die umweltbewusste Produkte und Dienstleistungen herstellen und anbieten, beinhaltet. Durch die Investition in ökologische Technologien entsteht eine Win-Win-Situation für mehrere Seiten. Cleantech-Unternehmen verzeichnen aktuell ein stetiges Wachstum und überzeugen laufend mit neuen und verbesserten Produkten. Durch die Investition in ein wachsendes Unternehmen profitieren die Anleger und die Unternehmen werden weiter gefördert. Hier finden Sie z.B. weitere Informationen auf www.thomaslloyd-erneuerbare-energien.de, speziell zu erneuerbaren Energien.

Eine Investition in die Zukunft

Durch Fonds können Sie in Cleantech-Unternehmen investieren und machen damit eine Investition in die Zukunft. Nicht alle Ressourcen sind in unbegrenzter Menge vorhaben - erneuerbare Energien jedoch schon. Durch eine Investition in diesem Bereich setzen Sie bewusst ein Zeichen für die Umwelt und für die Zukunft und erhöhen dabei noch ganz nebenbei Ihr Kapital durch die gewonnenen Erträge.